Welche Steuern fallen an beim Kauf einer Immobilie in Portugal?

IMT-Eigentumserwerbsteuer

Die IMT muss vom Käufer vor Abschluss der Transaktion des Erwerbs einer Immobilie bezahlt werden.

Auf Wohnimmobilien variiert der Preis entsprechend dem Kaufpreis der Immobilie und kann bis zu 6% betragen.

Auf nicht-städtisches Land beträgt der anwendbare Steuersatz 5% und auf Baugrundstücke und andere Arten von Immobilien beträgt der anwendbare Satz 6,5%.

Der Mindestbetrag, auf den der IMT gezahlt werden kann, ist der VPT, auch wenn der Verkaufspreis niedriger ist.Stempelsteuer – Notar – Anmeldegebühren.

Diese sind vor Unterzeichnung der notariellen Urkunde und Eintragung der Immobilie in den Namen des Käufers vom Käufer zu bezahlen.

Die Stempelsteuer

Die Stempelsteuer beim Kauf beträgt 0,8% des Verkaufspreises.

Der Mindestbetrag, der auf den die Stempelsteuer zu zahlen ist, ist der VPT, auch wenn der Verkaufspreis niedriger ist.

Notar- und Registrierungsgebühren

Notar- und Registrierungsgebühren betragen in der Regel rund 1% des Transaktionspreises, jedoch nicht mehr als 1.000 €.IMI Grundsteuer

IMI

Die IMI muss jährlich in zwei oder drei Raten (je nach Höhe) bezahlt werden. Die Grundsteuer basiert auf dem VPT und kann zwischen 0,3% und 0,45% variieren. Die Rate wird jedes Jahr vom lokalen Rathaus festgelegt, in dem sich das Objekt befindet. In der Gemeinde von Loulé beträgt der für 2017 geltende Satz 0,30%. Die IMI für nicht städtische Immobilien beträgt 0,8%.AIMI Zusätzliche Grundsteuer

AIMI

Die AIMI gilt nicht für alle Arten von Immobilien, da das Gesetz nicht städtische, gewerbliche, industrielle oder Dienstleistungsobjekte ausschließt.

Die AIMI gilt für die übrigen Immobilien, zu denen unter anderem Wohnungen, Wohnhäuser und Baugrundstücke gehören.

Zur Berechnung der AIMI verwendet der Staat den kombinierten Gesamtwert der VPT aller Immobilien (mit Ausnahme der von AIMI ausgeschlossenen Immobilien) und wendet folgende Sätze auf die Summe der erhaltenen VPT an:

Unternehmen: 0,4% auf den Gesamtbetrag

Privatbesitz: Auf den Verkaufbis zum Wert von 600.000 € – keine AIMI

zwischen 600.000 € und 1 Million € – 0,7% auf den Wert

zwischen 600 € und 1 Million € 
Wert über 1 Million € – 0,7% bei 400.000 + 1% bei einem Wert von mehr als 1 Million €

Immobilien, die sich im Eigentum von schwarzgelisteten Gesellschaften befinden (Offshore) werden mit einem Satz von 7,5% über die IMI als auch die AIMI besteuert

Kapitalgewinnsteuer

Beim Verkauf einer Immobilie wird eine Kapitalertragssteuer in Höhe von 28% für nicht ansässige Personen und von 25% für (nichtansässige) Unternehmen erhoben.

Die Steuer wird auf die Differenz zwischen dem Verkaufspreis und entweder dem Kauf- oder dem Gebäudepreis der Immobilie berechnet, entweder indexgebunden oder am ersten festgelegten Wert, je nachdem, welcher höher ist.

Beim Bau einer Immobilie ist es wesentlich, dass die gezahlten Beträge ordnungsgemäß von der Baufirma, dem Architekten usw. in Rechnung gestellt werden, damit Sie diese Kosten gegen die zu zahlende Kapitalertragsteuer rechnen können.

Weitere Kosten, die Sie für die Verrechnung mit der Kapitalertragssteuer geltend machen können, sind Rechnungen für bestimmte Renovierungen der Immobilie in den letzten 12 Jahren, Steuern, Notar- und Registrierungsgebühren, die zum Zeitpunkt des Grundstückserwerbs gezahlt wurden, sowie die Maklergebühr beim Verkauf.

Sie können die Zahlung dieser Kapitalertragssteuer vermeiden, wenn die von Ihnen verkaufte Immobilie Ihr Hauptwohnsitz ist und Sie den Verkaufserlös innerhalb von 36 Monaten in den Erwerb, den Bau oder die Sanierung eines anderen als Hauptwohnsitz bezeichneten Objektes investieren. Dieser muss sich aber innerhalb der Europäischen Union oder in einem Land befinden, mit dem Portugal ein Abkommen über den steuerlichen Informationsaustausch geschlossen hat).

Erbschaftssteuer & Schenkung

Unter nahen Verwandten gibt es in Portugal keine Erbschaftssteuer, also unter Eltern, Kindern und Ehepartnern.

Bei Schenkungen müssen Sie mit einer Stempelgebühr von 0,8%, basierend auf dem VPT, rechnen.

Alle anderen Fälle von Erbschaft oder Schenkung unterliegen der Stempelsteuer in Höhe von 10% des VPT.

Bitte überprüfen Sie jede Investitionsgelegenheit an der Algarve sorgfältig, bevor Sie sich zum Kauf entscheiden. Ich schlage vor, dass Sie mit einem lokalen Buchhalter und einem qualifizierten hiesigen Anwalt sprechen, bevor Sie an der Algarve investieren.

Agnes Kijonka
Download Best WordPress Themes Free Download
Free Download WordPress Themes
Premium WordPress Themes Download
Download Best WordPress Themes Free Download
free download udemy course
download mobile firmware
Download Premium WordPress Themes Free